...
...
...

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen.

Sie haben hier die Möglichkeit, sich über unsere Gemeinde, unsere unterschiedlichen Aufgabengebiete und unsere Glaubensgrundsätze zu informieren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Alexander Neuherz, Tel. +49 7663 4709 oder schreiben Sie uns eine eMail an info(at)chrischona-eichstetten.de.

Besondere Termine

So, 23.07. | 10:15 Uhr:
Waldgottesdienst mit der evang. Kirche

Sa, 02.09. | 14:00 Uhr:
Hochzeit von Emanuel Bär und Simone Bergmann in der Kirche

Mo, 04.09.:
Kindernachmittag Weinfest

So, 10.09. | 17:30 Uhr:
Missions-Gottesdienst mit der Karmel Mission

Floorball

Floorball, Unihockey, Innebandy, Salibandy

Vier Namen, aber ein und dieselbe Sportart. Floorball ist eine Mischung aus Eishockey und Hallenhockey und wird mit speziell dafür entwickelten Schlägern und einem Lochball gespielt. Selbst Anfänger finden schnell hinein und haben Spaß an dieser rasanten Trendsportart. Da unsere Räumlichkeiten zu klein sind, werden wir in der kommenden Zeit auf die Turn- und Festhalle ausweichen und laden alle Interessierten und Zaungäste herzlich dazu ein.
Gespielt wird an den Sonntagen

08.01., 19.02., 05.03., 30.04., 21.05., 02.07., 17.09., 01.10., 15.10.-Ladies Night, 29.10., 19.11. und 17.12.-Klein & Groß.

Dabei beginnen die Jüngeren (10-14 Jahren) um 16:30 Uhr. Die Jugendlichen und Erwachsenen lösen sie um 18 Uhr ab. Dabei trainieren diese die erste halbe Stunde an ihrer Technik und spielen sich warm, um dann von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in Teams gegeneinander anzutreten.

Wir sind auch auf facebook zu finden:
https://www.facebook.com/SNFloorball

Impuls

"Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen,
und verlass dich nicht auf deinen Verstand,
sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen,
so wird er dich recht führen."

Sprüche 3,5-6 

Gehst du mit?

Ein Vater geht mit seiner Tochter auf das Parkhaus zu. Kurz davor merkt er, dass sie zurückbleibt. Er dreht sich zu ihr um und fragt sie liebevoll: „Gehst du mit?“ Sie schaut an ihm vorbei in den dunklen Gang des Parkhauses und dann auf ihren Vater, zögert, fasst dann aber doch seine Hand und lässt sich hineinführen.

 

Eine kleine, unscheinbare Begebenheit, die ich am Rande beobachtet habe, die mir aber doch zu einem Bild für das geistliche Leben wurde: Auch wir gehen auf Dunkles oder Unbekanntes zu und schrecken unsicher davor zurück. Ob es neue Lebensabschnitte sind, neue Aufgaben, ungewohnte Reaktionen, Entwicklungen, die wir nicht kommen sahen. Bleibt unser Blick nur darauf gerichtet, so wie das Kaninchen gebannt auf die Schlange starrt, oder geht unser zweiter Blick nach oben? Zum himmlischen Vater, der uns leiten möchte?

 

Dein Verstand gibt dir sicher Manches zu bedenken, er wird dir die Risiken vor Augen führen. Auch wenn es sicher kein Fehler ist, abzuwägen, so ist unser Vater vertrauenswürdig, denn er sieht mehr, er weiß mehr und er liebt dich. Leg deine Hand in seine. Vater meint es gut mit dir! Es lohnt sich, ein Risiko mit ihm einzugehen. Dann wirst du seine Führung, Nähe, Geborgenheit und Stärke erleben.